Langfristig Denken – die besten Vorteile für Finanzen und Sport

Langfristig Denken hilft dir insbesondere, um im Sport- und Finanzbereich Fortschritte zu machen. Hier erfährst du konkrete Tipps, um deinen in diesen Lebensbereichen langfristig zu sichern.

“Die meisten Menschen überschätzen, was sie in einem Jahr erreichen können, und unterschätzen, was sie in zehn Jahren erreichen können.”

Bill Gates

Wahrscheinlich hat so gut wie jeder von uns schon einmal einen oder mehrere Neujahrsvorsätze gefasst. Und wahrscheinlich haben wir auch schon alle mindestens einen dieser guten Vorsätze gebrochen.

Das ist gar nicht so ungewöhnlich. Laut einer Befragung aus dem Jahr 2019 geben ca. 66 % aller Deutschen innerhalb einiger Monate ihre guten Vorsätze auf.1https://de.statista.com/infografik/20354/zeitraum-den-die-befragten-ihre-guten-vorsaetze-einhalten/

Die Wissenschaft hat schon seit längerer Zeit bewiesen, dass eine spezifische und herausfordernde Zielsetzung zu einer besseren Leistung führen kann.2https://psycnet.apa.org/record/1981-27276-001 Eine an US-amerikanischen Männern durchgeführte Studie bestätigt sich diese These auch für die Erreichung der Vorsätze. Die Männer, die sich klare und strukturierte (SMART) Ziele setzten, erreichten ihre Vorsätze um 22 % wahrscheinlicher.3https://discoverhappyhabits.com/new-years-resolution-statistics/

Eine Möglichkeit, wie wir uns klare und nachhaltige Ziele können, kann dabei eine langfristige Denkweise sein.

Langfristig Denken Bedeutung

Wenn wir langfristig denken, besteht unser Fokus auf die Zukunft. Indem wir uns jetzt in einen Aufwand betreiben, können wir für besseres Leben später sorgen. Durch Zielsetzung und Priorisierung in der Gegenwart bilden wir uns selbst eine Richtung, an der wir uns orientieren können.

Die Umsetzung einer langfristigen Sichtweise bedarf natürlich einer Menge Disziplin. Indem wir diese Disziplin aber aufwenden, sorgen wir für mehr Freiheiten in der Zukunft.

Natürlich muss sich niemand dazu verpflichtet fühlen, langfristig zu denken. Anstatt sich aber eine bestimmte Denkweise von anderen Menschen aufdrängen zu lassen, ergibt es Sinn, die Entscheidung für oder gegen langfristiges Denken überlegt und für sich selbst zu treffen.

Schauen wir uns zuerst einmal an, wie langfristiges Denken in Bezug auf deine Finanzen helfen kann.

Finanzen

Eine beliebter Neujahrsvorsatz ist das Kümmern um die eigenen Finanzen. Nach einer Studie des Statista Research Departements aus dem Jahr 2021 haben 42 % der Deutschen das Ziel, sparsamer zu leben.4https://de.statista.com/statistik/daten/studie/952182/umfrage/umfrage-in-deutschland-zu-den-beliebtesten-neujahrsvorsaetzen/ Wie wir bereits wissen, kann uns eine klare Zielsetzung helfen, die Wahrscheinlichkeit der Erreichung dieses Vorsatzes zu erhöhen.

Finanzen sind für viele Menschen ein besonders lästiges Thema. Vielen wird schon von der Vorstellung einer Steuererklärung schlecht – Obwohl sie heutzutage für die meisten relativ einfach online umsetzbar wäre! Auch das Beschäftigen mit Anlageklassen und Gedanken über Kontenführung sind für viele ein Dorn im Auge.

Diese feindselige Einstellung gegenüber Finanz-Themen hat höchstwahrscheinlich unter anderem auch seinen Ursprung in einer kurzfristigen Denkweise. Indem wir aber langfristig denken und Ziele setzen, können wir Konsumentscheidungen bewusster treffen. Die Motivation aus diesen langfristigen Erfolgen lässt die kurzfristigen Verzichte für die meisten von uns auch als nicht so schlimm erscheinen.

Hier sind ein paar praktische Tipps, die du durch langfristiges Denken im Finanzbereich umsetzen kannst:

  • Mache dir einen konkreten Plan über deine finanziellen Ziele in 1, 5 und 10 Jahren.
  • Denke über Konsumentscheidungen mit einer “langfristigen Brille” nach. Speziell bei teuren Dingen solltest du immer eine Nacht darüber schlafen.
  • Informiere dich über langfristige Anlagemöglichkeiten und lege dir ein Depot an.
  • Falle nicht auf kurzfristige und unrealistische/risikoarme Versprechungen für das “schnelle Geld” herein.
  • Führe ein Haushaltstagebuch.
  • Informiere dich über das Thema Steuererklärung.

Sport

Auch der Sport ist ein beliebter Neujahrsvorsatz. Laut der Studie aus dem Jahr 2021 hatten 51 % der Deutschen das Ziel, mehr Sport zu machen.5https://de.statista.com/statistik/daten/studie/952182/umfrage/umfrage-in-deutschland-zu-den-beliebtesten-neujahrsvorsaetzen/

Die Gründe für das Scheitern der Vorsätze sind vor allem unrealistische Ziele, nicht messbare Ziele und keine Umsetzung in Etappen.6https://www.fitforfun.de/news/laut-psychologin-die-3-haeufigsten-gruende-warum-neujahrsvorsaetze-scheitern-400918.html

Insbesondere die unrealistischen Ziele könnten durch langfristiges Denken besser umgesetzt werden. In Bezug auf den Sporterfolg ergibt es Sinn, einen realitätsnäheren Plan zu gestalten. Wir können uns dafür beispielsweise darauf einstellen, die Sportart für den Rest unseres Lebens machen zu wollen. Das sorgt bei den meisten von uns automatisch dafür, dass wir anfangs weniger Erfolgsdruck verspüren. So können wir das Thema Sport langsamer und in Etappen angehen, um die Gewohnheit langfristig zu integrieren.

Auch für das Thema Verletzungen kann langfristig denken förderlich sein. Besonders bei den sportbegeisterten und manchmal übermotivierten Sportlern unter uns hilft eine langfristige Sicht zu einer besseren Einschätzung der Trainingsintensität, wenn wir schon ein “Zwicken” im Muskel verspüren. Wir könnten uns die Frage stellen, ob wir heute gutes Training mit hohem Risiko auf eine Verletzung (= kurzfristig denken) oder ein leichteres Training mit geringem Verletzungsrisiko (= langfristig denken) absolvieren wollen.

Hier sind auch für das Thema Sport ein paar praktische Tipps, die du mit einer langfristigen Denkweise umsetzen kannst:

  • Erstelle dir einen konkreten Plan über deine sportliche Ziele in 1, 5 und 10 Jahren.
  • Beginne langsam mit dem Sport und übernimm dich anfangs nicht in Bezug auf Trainingsintensität und -häufigkeit.
  • Höre bei Verletzungen oder Krankheiten auf deinen Körper und denke an dein langfristiges Wohlbefinden.
  • Trainiere deinen Körper ganzheitlich (Flexibilität, Mobilität, Cardio, Stabilität, Kraft, …).
  • Mache regelmäßig Präventivmaßnahmen gegen Verletzungen (weniger Sitzen, Mobilitätsübungen, Dehnen, …).
langfristig denken, langfristiges denken, langfristige sicht, neujahrsvorsätze, langfristig, denken

Falls dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch gerne!
Hast Du noch Ergänzungen oder Feedback zu diesem Beitrag? Schreib es gerne in die Kommentare!

Quellen

Statista.de: Wie lang die guten Vorsätze halten.
https://de.statista.com/infografik/20354/zeitraum-den-die-befragten-ihre-guten-vorsaetze-einhalten/

APA PsycNet: Goal setting and task performance: 1969–1980.
https://psycnet.apa.org/record/1981-27276-001

Discovehappyhabits.com: New Year’s Resolution Statistics.
https://discoverhappyhabits.com/new-years-resolution-statistics/

Statista.de: Welche Vorsätze haben Sie für das kommende Jahr?
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/952182/umfrage/umfrage-in-deutschland-zu-den-beliebtesten-neujahrsvorsaetzen/

FitForFun.de: Die 3 häufigsten Gründe, warum Neujahrsvorsätze scheitern.
https://www.fitforfun.de/news/laut-psychologin-die-3-haeufigsten-gruende-warum-neujahrsvorsaetze-scheitern-400918.html

Schreibe einen Kommentar